Wifi-n

Wifi ist ein Synonym für WLAN. Wer ein WLAN-Netz aufbauen möchte, der wird oft mit dem Problem konfrontiert, dass der Empfang instabil ist und die Übertragungsraten sehr instabil sind. Das lässt sich ganz leicht mit einem WLAN Verstärker, einer WLAN Antenne oder einem WLAN Repeater ändern.

Mit einem WLAN-Verstärker kann man die Sendeleistung von den standardmäßigen 1.000mW auf 4.000mW erhöhen und so die Signalstärke und die Reichweite des WLAN-Geräts erhöhen.

Ein WLAN-Verstärker hilft auch dann, wenn der Empfang gestört wird. Schuld daran sind meistens die Bauweise sowie die Möblierung und Ausstattung eines Hauses. Die WLAN-Reichweite hängt von verschiedenen Faktoren ab und Stahlbeton- und Rigipswände können ebenso wie Pflanzen und Möbel den Empfang entscheidend stören. Auch wenn die Wände aus Stein sind, sinkt die Signalstärke stark in den Keller, weil die Übertragung gedämpft wird. Weil aber viele technische Geräte, die heute benutzt werden, Internetzugang brauchen, ist es wichtig, dass das Netz stabil ist. Das ist wichtig für Updates oder die Nutzung von Apps. Dabei kann ein WALN Verstärker, eine WLAN Antenne oder ein WLAN Repeater helfen.

Je nachdem, was man möchte, entscheidet man sich für eine Variante. Ein WLAN-Verstärker kann die Sendefläche des Netzwerkes erhöhen. Das liegt an der höheren Ausgangs- und Sendeleistung (TX) und dem geringeren Rauschfaktor.

Mit einer WLAN Antenne kann der Bereich, der mit WLAN ausgestattet wird, vergrößert werden. Wie der Bereich aussieht, ist abhängig vom Signalöffnungswinkel. Richtantennen beispielsweise haben einen kleinen Signalöffnungswinkel und können daher eine sehr hohe Reichweite bei Punkt-zu-Punkt-Verbindungen erreichen. Das ist dann hilfreich, wenn der PC mit dem WLAN Router verbunden werden soll, der am Ende des Flures steht. Eine Rundstrahlenantenne hingegen sorgt dafür, dass eine relativ große Fläche um den Router herum mit WLAN ausgestattet. Die Sektorantenne, ist eine Kombination aus Richt- und Rundstrahlantenne und hat einen Signalwinkel, der zwischen beiden Varianten liegt. Aus diesem Grund kann eine Sektor-Antenne einen verhältnismäßig großen Bereich ausleuchtet. Wer zum Beispiel ein Großraumbüro oder einen Campingplatz mit WLAN ausleuchten möchte, der sollte diesem Antennentyp zurückreifen. Für eine 360-Grad-Ausleuchtung werden jedoch mehrere Sektorantennen benötigt.

Ein WLAN Repeater verstärkt das WLAN Netz. Dazu verbindet sich der Repeater sich mit dem WLAN-Signal der Basis-Station und sendet das Signal beziehungsweise die zu übermittelnden Daten noch einmal neu aus. Er verlängert so das Signal. Die Datenübertragungsrate des Funknetzes halbiert sich jedoch, weil der WLAN-Repeater sowohl mit den Endgeräten, also dem PC, Laptop oder dem Tablet, als auch mit dem Wireless-Access-Point kommuniziert. Jedes Datenpaket wird also zweimal übertragen.

Wer ein Problem mit seinem WLAN Netz hat und auf der Suche nach Verbesserungsmöglichkeiten ist, der sollte sich, wenn er sich damit nicht so gut auskennt, an Experten wenden. Diese können sagen, welche Verstärkungsvariante am besten geeignet ist und wie sie installiert und in Betrieb genommen wird.